Chronik Teil 2

 1999 wurde der Kreisfeuerwehrverbandstag des Feuerwehrverbandes Witzenhausen ausgerichtet. Hier sah man welchen Stellenwert die Feuerwehren bei der Bevölkerung hatte. So beteiligten sich Unternehmer, Geschäftsleute, Vereine und Institutionen am Festumzug, so dass man den Heimatfesten in nichts nachstand.

Im Jahr 2001 übergab der damalige Wehrführer Friedhelm Wolf sein Amt an seinen bis dato Stellvertreter Klaus Radda, Friedhelm Wolf wurde aber als stellv. Wehrführer gewählt. Ebenfalls im Jahr 2001 wurde der langersehnte MTW angeschafft nun brauchten die Feuerwehrkameraden nicht mehr mit ihren eigenen PKWs zum Einsatz zu fahren. Diese Anschaffung rechtfertigte sich, da die Freiwillige Feuerwehr Rommerode die Tagesalarmsicherheit im ganzen Stadtgebiet Großalmerode aufrechterhält.

2003 wurde in Rommerode die Katastrophenschutzübung (Feuerfest 2003) durchgeführt, hier betreute die FF. Rommerode zusammen mit dem KBM Horst Hoch die Übung und den Ablauf.

Im Jahr 2006 musste sich die Wehr von ihrem geliebten LF 8 (Spitzname “ Bello “ ) trennen, dass LF 8 war nicht mehr Diensttauglich . Für die Zeit bis ein neues Fahrzeug kommt, (der Antrag war ja schon gestellt, aber aufgrund nicht vorhandener Dringlichkeit von höherer Stelle zurückgestellt.) wurde ein LF 16 TS vom Katastrophenschutz an uns überstellt. Mitte 2006 kam dann der Bewilligungsbescheid für ein LF 10 / 6 auf MAN Fahrgestell und der Aufbau wird von Iveco Magirus in Görlitz vorgenommen. Im Juli 2007 war es dann endlich soweit mit 7 Mann wurde in Görlitz das neues LF 10 / 6 abgeholt. Die Ankunft abends in Rommerode wurde gebührend gefeiert und das LF wurde von allen genau unter die Lupe genommen. Noch vor der Offiziellen Übergabe wurden schon 3 Einsätze mit dem LF 10 / 6 gefahren. Zur 1 Offiziellen Übergabe anlässlich der Hessischen Feuerwehrtage in Rotenburg an der Fulda im Rotenburger Schlosshof reiste eine kleine Abordnung der Einsatzabteilung. Die Übergabe am Standort wurde dann mit einer kleinen Feierstunde im September 2007 durchgeführt, hier übergab Bürgermeister Andreas Nickel das LF an den Stbi Kurt Studenroth und dieser an den Wehrführer Klaus Radda.

Die Übergabeveranstaltung wurde von unseren “ Alten Kameraden “ der Alters & Ehrenabteilung durchgeführt und gemanagt. Sie sorgten für das leibliche Wohl.

Aber nicht nur Feuerwehrdienste standen in diesem Jahr auf der Tagesordnung nein die Feuerwehrkameraden halfen auch beim Umbau des Dorfgemeinschaftshauses allen voran die Alters & Ehrenabteilung , aber auch die Aktiven trugen ihren Teil zum erfolgreichen Umbau des Dorfgemeinschaftshauses bei , so wurde im Bereich Feuerwehrschulungsräume die Außenfassade Wärmeisoliert der Treppenaufgang neu gestaltet und das Dach Wärmeisoliert .Außer diesen aufgezählten Veranstaltungen, Diensten und Vergnügen richtet die Feuerwehr jedes Jahr das schon Traditionelle Osterfeuer aus . Und auch an Örtlichen Veranstaltungen wird seit Jahren teilgenommen diese wären z.B. Weihnachtsmarkt Kulturausschuss, Wehnachtsmarkt für Krebskranke Kinder (Grüner Baum) Himmelfahrtswanderung Fuchsheckenteich etc…