Einsatz 11/2018 Unklare Lage in Wald und Wiese (Katastrophenschutzübung)

Datum: 29. September 2018 
Alarmzeit: 14:13 Uhr 
Alarmierungsart: Pager, Sirene, SMS 
Dauer: 5 Stunden 32 Minuten 
Art: F WALD 1 
Einsatzort: Großalmerode/Kaufunger Wald 
Fahrzeuge: LF 10/6, MTW 
Weitere Kräfte: Freiwillige Feuerwehr Großalmerode, Freiwillige Feuerwehr Helsa, Freiwillige Feuerwehr Hessisch Lichtenau, Freiwillige Feuerwehr Kleinalmerode, Freiwillige Feuerwehr Roßbach, Freiwillige Feuerwehr Trubenhausen, Freiwillige Feuerwehr Witzenhausen, SEG RK Großalmerode, THW OV Großalmerode, THW OV Witzenhausen 


Einsatzbericht:

Gestern Nachmittag wurden zunächst die Feuerwehr Großalmerode, Feuerwehr Trubenhausen, Feuerwehr Kleinalmerode, Feuerwehr Roßbach und wir zu einer unbekannten Rauchentwicklung an den Forstrettungspunkt ESW130 in Richtung Hausfirste alarmiert.
Unser LF10/6 begann mit der Löschwasserentnahme aus einer Zisterne und der Bekämpfung des fiktiven Brandes.
Der MTW betreute den Bereitstellungsraum für die nachrückenden Kräfte. Dieser wurde auf einem Parkplatz am Westbahnhof in Großalmerode eingerichtet.
An der Übung nahmen weiterhin die Feuerwehr Hess. Lichtenau, Feuerwehr Witzenhausen und Freiwillige Feuerwehr Helsa jeweils mit einem Tanklöschfahrzeug teil. Ebenfalls bei der Übung dabei war der KatS Zug der Feuerwehr Witzenhausen, das THW OV Großalmerode, das THW OV Witzenhausen und die SEG der DRK OV Großalmerode. Auch der ELW2 des Werra-Meissner Kreis war vor Ort.