Einsatz 17/2019 Absicherung Martinsumzug

Wie auch in den vergangenen Jahren sicherten wir heute den Martinsumzug des Kindergarten “Pusteblume” in Rommerode ab und begleiteten ihn.
Mit dabei waren auch wieder die Kinder und Jugendlichen der Kinderfeuerwehr “Löschdrachen” Großalmerode und der Jugendfeuerwehr Rommerode.

Einsatz 16/2019 Kaminbrand (Zimmerbrand)

Heute Mittag wurden wir zusammen mit den Feuerwehren Großalmerode und Laudenbach zu einem Kaminbrand alarmiert.
An der Einsatzstelle stellte sich jedoch heraus das es sich um einen Zimmerbrand im Bereich eines Kaminofens handelte. Unter PA wurden die Flammen bekämpft. Ebenfalls belüfteten wir die Räumlichkeiten.
Um genügend Atemschutzgeräteträger zu haben und für eine eventuell nötige Brandbekämpfung von oben, forderten wir noch die Feuerwehren Trubenhausen und Hess. Lichtenau mit der DLK nach.

Einsatz 15/2019 Gebäudebrand (Alarmübung)

Gestern wurden wir gemeinsam mit den Feuerwehren Laudenbach, Uengsterode und Velmeden zu einem gemeldeten Gebäudebrand zum ehemaligen Bahnhof Steinholz zur Fa. MD Entsorgung alarmiert. Von der Feuerwehr Großalmerode forderten wir noch den ELW und den GW-L nach.
Die erste Erkundung ergab das noch zwei Personen vermisst waren. So gingen zwei Trupps unter Atemschutz ins Gebäude vor. Das Löschwasser kam zunächst aus dem Hydrantennetz des Geländes. Da bei der größe des betroffenen Gebäudes von einer längeren Brandbekämpfung auszugehen war, wurde noch eine Wasserförderung über lange Wegstecke von der Zisterne an der Jagthütte Becker aufgebaut.

Einsatz 14/2019 unbekannte Lage in Wald und Wiese

Gemeldet war eine Rauchentwicklung am Schwarzenberg in Großalmerode. Festgestellt wurden zwei nichtangemeldete Nutzfeuer. Diese wurden durch die Feuerwehr Großalmerode abgelöscht. wir konnten wieder einrücken.

Einsatz 13/2019 Gefahrstoffaustritt

Wir wurden als Teil der Gefahrstoffgruppe West zusammen mit den Feuerwehren Großalmerode und Epterode zu einem Gefahrstoffaustritt alarmiert.

Zunächst sperrten wir den Gefahrenbereich ab und bauten zur Sicherheit einen Löschangriff auf.
Aus einem Überseecontainer lief eine unbekannte Flüssigkeit aus. Diese wurde nach der Erkundung mit spezial Bindemittel abgestreut. Die leckgeschlagenen Behälter wurden in Überfässer umgeladen. Auch von uns waren 2 Kräfte in Chemikalienschutzanzügen im Einsatz.
Gegen 20 Uhr war der Einsatz für uns beendet.

Einsatz 11/2019 Absicherung Fackelumzug

Gestern Abend haben wir gemeinsam mit den Kameraden aus Laudenbach den Fackelumzug anlässlich des Rommeröder Heimatfestes abgesichert. Der Fackelumzug würde begleitet vom Musikzug Großalmerode und für medizinische Notfälle war auch das DRK mit einem Fahrzeug dabei.

Einsatz 10/2019 CO – Warnung

Wir wurden zu einem Einsatz der Großalmeröde Wehr nachalarmiert.

Hier der Bericht der Feuerwehr Großalmerode: Am späten Pfingstsonntagabend wurden wir zu einem vermeintlichen Gaseinsatz in die Kasseler Straße alarmiert. Am Einsatzort stellte sich dann heraus, dass es eigentlich ein Brandeinsatz ist, da durch eine Herdplattenabdeckung bei eingeschaltetem Elektroherd Rauch- und Brandgase freigesetzt wurden. Insg. drei Personen erlitten Verletzungen und wurden dem Rettungsdienst zur weiteren Versorgung übergeben.

Einsatz 09/2019 Wasser im Keller

Heute morgen wurden wir erneut zu Wasser im Keller alarmiert. Und wieder war der Bachlauf von gestern Abend einer der “Hauptakteure”. Treibgut aus dem Bachlauf hatte sich in einem Kanal verkeilt und verhinderte ein Abfließen der anfallenden Wassermassen. Das angestaute Wasser kam an einen Schacht nach oben und drohte in einen angrenzenden Keller zu laufen. Nach erster Erkundung zusammen mit dem Bauhof Großalmerode und einem Verantwortlichen der ansässigen Firma, die uns angefordert hatte, alarmierten wir die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Großalmerode zur Unterstützung nach. Zusammen schützten wir den Keller mit ein paar Sandsäcken. Anschließend wurde soviel Wasser aus dem Schacht und dem Bachlauf abgepumpt, bis ein gefahrloses Arbeiten an dem verschlossenen Kanal möglich war. Das Treibgut konnte erfolgreich entfernt werden und der Kanal läuft wieder ab.

Einsatz 08/2019 Wasser im Keller

Gestern Abend sind wir mit dem Stichwort Wasser im Keller alarmiert worden. An der Einsatzstelle stellten wir fest das das Wasser bereits durch einen Hauseigenen Ablauf abgelaufen war. Wir kontrollierten daraufhin noch den Grund für die Überflutung des Kellers, den im Garten des Hauses in ein Rohr mündenden Bachlauf. Dieser hatte sich durch Treibgut aufgestaut und trat über die Ufer. Noch vorhandenes Treibgut wurde entfernt. Im Anschluss kontrollierten und öffneten wir noch zugesetzte Gullis entlang der Hauptstraße.